Süßscharfer Gemüsewok [Gastbeitrag]

Ein süßscharfer Gemüsewok mit Reis und Esstäbchen mit verschiedenem Gemüse

Heute gibt es den zweiten Gastbeitrag auf meinem Blog Chiliblüten von einer Freundin. Diese Reihe an Gastbeiträgen ist dem ersten Geburtstag des Blogs gewidmet. Ende Mai ist es soweit. Der Blog existiert seit einem Jahr und liefert mehr oder weniger regelmäßig laktosefreie Rezepte. Heute gibt es einen süßscharfen Gemüsewok von Sonja.

Es ist witzig, dass meine einzigen beiden Rezepte mit Spargel von meinen Gastbloggern sind 😉 Mal sehen, wann ich meine Spargelsuppe online stelle. Sie hat nur gerade noch etwas Verbesserungspotential, daher musst Du Dich noch etwas gedulden. Dafür gibt es heute ein schnelles asiatisches und frühlingshaftes Rezept. Vielen Dank liebe Sonja, dass du dir die Zeit genommen hast dieses leckere Rezept zu kreieren. Ich werde es sicher bald ausprobieren. Da ich dem Rezept nicht viel vorweg nehmen möchte, lasse ich Sonja gleich zu Wort kommen.

Sonjas Beitrag zum Geburtstagsmonat des Blogs: Süßscharfer Gemüsewok

Süßscharfer Gemüsewok mit verschiedenem Gemüse. Laktosefrei Kochen
Süßscharfer Gemüsewok mit verschiedenem Gemüse

Lisa und ich kennen uns mittlerweile fast 16 Jahre und es ist etwas Besonderes, wenn eine Freundschaft trotz großer Distanz lange weiterbesteht und man sich auf jedes Telefonat immer freut. Viele Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse haben etwas mit Backen und Kochen zu tun, wir haben manches Mal nach der Schule gemeinsam gekocht, die besten Spontan-Cupcakes der Welt gebacken, DVD-Nächte mit Unmengen an leckeren Naschereien verbracht und immer gerne der gemeinsamen Schokoladenliebe gefröhnt. Da ist es eine große Ehre, einen kleinen Geburtstagsbeitrag für ihren Blog „Chiliblueten“ schreiben zu dürfen. Liebe Lisa, mach weiter so mit leckeren und manchmal außergewöhnlichen Rezepten, damit ich immer auf eine ganz besondere Kücheninspiration zählen kann!

Das Gemüse für den süßscharfen Gemüsewok in einer Schüssel
Das Gemüse für den süßscharfen Gemüsewok

Seitdem ich einen Wok zu meinem Auszug von zu Hause geschenkt bekommen habe, ist er sehr viel in Verwendung. Ich koche unglaublich gerne asiatisch, weil man zum einen immer neue spannende knackige Gemüsekombinationen verwenden kann und zum anderen liebe ich den Mix aus süßem Obst und einer scharfen Note dazu. Auch in diesem Rezept kann man das Gemüse nach Belieben austauschen oder die Mango durch Ananas ersetzen. Und die Chilinote passt wohl perfekt zum Blog! 😉

Liebe Grüße

Sonja

Rezept drucken
Süßscharfer Gemüsewok
Ein leckeres schnelles und gesundes Gericht aus dem Wok
Ein süßscharfer Gemüsewok mit Reis und Esstäbchen mit verschiedenem Gemüse
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Asiatisch
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen (groß)
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Asiatisch
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen (groß)
Ein süßscharfer Gemüsewok mit Reis und Esstäbchen mit verschiedenem Gemüse
Anleitungen
  1. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden, Brokkoli in sehr kleine Röschen teilen und die Paprika in schmale Streifen schneiden. Die Zucchini würfeln sowie den Spargel sparsam am unteren Ende schälen und in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Zuletzt die Babymaiskolben vierteln und etwa die Hälfte der geschälten Mango in Würfel schneiden. Ingwer mit einem Löffel abschaben und fein würfeln. Frühlingszwiebel in kleine Röllchen schneiden.
  2. 2 EL Öl im Wok erhitzen. Möhren, Brokkoli und die unteren Stücke des Spargels bei starker Hitze ca. 3-4 min pfannenrühren. Übriges Öl zugeben und Paprika, Zucchini, Spargelspitzen sowie Ingwerwürfel mit anbraten. Mit Wasser und Orangensaft ablöschen, das Mangochutney unterrühren und kurz kochen lassen. Anschließend Hitze reduzieren und solange pfannenrühren bis das Gemüse nicht mehr roh wirkt.
  3. Mango und Babymaiskolben untermischen. Braunen Zucker und Reisessig hinzugeben und nochmal für 1 min aufkochen, damit der Zucker sich auflöst. Mit Chilipaste, scharfem Curry, Salz und bei Bedarf gemahlenen Chili bis zum individuellen Schärfewert abschmecken. Mit den Frühlingszwiebelröllchen anrichten.
Rezept Hinweise

Dazu passen Basmatireis, Reisnudeln oder Mi-Nudeln.

Dieses Rezept teilen

Kommentar verfassen