Gastbeitrag: Putenbrust auf grünem Spargel

Heute ist hier Kathrin vom Blog Pfefferbeeren zu Besuch. Sie bringt ein frühlingshaftes Rezept mit Putenbrust  und Spargel mit. Falls Du gerne auf Weizenmehl und raffinierten Zucker verzichten möchtest, dann schau doch mal bei ihr vorbei und suche dir ein paar ihrer Rezepte aus. Kathrin schreibt ihren Blog aus dem Allgäu und bloggt hauptsächlich über Hauptgerichte, Salate oder Essen für das Büro, eben über alle möglichen salzigen und gesunden Rezepte.

Kathrins Gastbeitrag – Putenbrust auf grünem Spargel

Wahnsinn… der Blog Chiliblüten von Lisa wird schon 2 Jahre alt. Wie doch die Zeit verfliegt. In den letzten 2 Jahren ist wirklich wahnsinnig viel passiert – der Blog Chiliblüten ist gewachsen und hat wirklich immer tolle Tipps für super leckere Rezepte. Da es sich hier um einen Geburtstag handelt, lasse ich es mir natürlich nicht nehmen der lieben Lisa mit einem Gastbeitrag zu gratulieren.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass es immer schwierig ist einen Gastbeitrag für Lisa zu schreiben, da ihre Rezepte ja lactosefrei und meine ohne Weizenmehl und ohne raffinierten Zucker sein sollen. Also habe ich mir Gedanken gemacht und etwas wirklich Leckeres gezaubert.

Besonders im Frühling liebe ich es über den Markt zu schlendern und freue mich über die bunten Gemüsestände mit den vielen Leckereien. Gerade zu dieser Zeit gibt es ja die typischen Frühlingsspeisen, wie Spargel oder Erdbeeren und die Küche stellt sich auf die leichte Frühjahresküche um. Schließlich kommt der Sommer sicher und wir wollen doch alle eine gute Figur am Strand machen.

Deshalb habe ich mir für Lisa ein wirklich gutes Frühjahresgericht ausgedacht – grüner Spargel mit Putenbrust. Jaaaa, ich weiß, noch klingt das jetzt nicht nach einer kulinarischen Offenbarung. Aber das Besondere an diesem Gericht ist, dass es in Backpapier eingeschlagen wird und Du wirklich kaum Arbeit damit hast. Die frischen Cherrytomaten geben dem Ganzen noch das gewisse Etwas. Schließlich suchen wir doch alle immer nach dem Besonderen im Alltäglichen 😉

Jetzt habe ich allerdings genug erzählt – um genug für 2 Personen zu haben, brauchst Du:

Rezept drucken
Putenbrust auf grünem Spargel
Ein leichtes Rezept für den Frühling
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Deutsch
Portionen
Portionen
Menüart Hauptgericht
Küchenstil Deutsch
Portionen
Portionen
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober- & Unterhitze) vorheizen. Den grünen Spargel waschen und die holzigen Enden (oder abbrechen). Die Cherrytomaten ebenfalls abwaschen und trocknen.
  2. Die beiden Backpapierseiten jeweils in der Hälfte falten und wieder aufklappen. Dann jeweils ein paar Spargelstangen mittig auf das Backpapier legen. Die Champignons darauf veteilen und jeweils eine Putenbrust auf den Spargel nehmen. Nun pro Portion 4 Cherrytomaten dazu legen und alles mit Parmesan bestreuen.
  3. Jetzt die andere Backpapierseite darüber legen und alles von einer Seite beginnend einschlagen, damit ein Päckchen entsteht. Es sollte definitiv “zu” sein. Nun beide Päckchen auf ein Backblech legen und alles ca. 30 Minuten im Backofen garen.
  4. Ich hoffe, dass Dir dieses Gericht schmeckt und Du Spaß beim Nachkochen hast.

Liebe Grüße

Kathrin

PS: Solltest du das Rezept ausprobieren, freue ich mich über ein Bild auf Instagram, Facebook, Twitter oder bei Pinterest. Gib einfach das Hashtag #Chiliblueten und @Chiliblueten an, so stellst Du sicher, dass ich es finde.

Teile diesen Beitrag, um zu zeigen, dass er Dir gefällt:

Schreibe einen Kommentar