Thunfischsalat mit cremigen Dressing

Ein leckerer Thunfischsalat als Mittagessen, Abendessen oder Beilage geeignet. #laktosefrei #glutenarm | chilibluetendotcom

Ein häufiges Problem bei Laktoseintoleranz sind Fertigprodukte. Da Milchzucker in der Lebensmittelindustrie gerne als Konservierungsmittel genutzt wird, findet man Laktose nicht nur in Milchprodukte und Backwaren, sondern auch in Wurstprodukten oder eben Fertiggerichten. Ich sehe es allerdings nicht ein auf solche Gerichte zu verzichten, nur dass ich sie mir dann selbst herstelle. Wie zum Beispiel diesen Thunfischsalat, den ich in der Fertiggericht-Version nicht essen durfte.

Thunfisch – das soll man doch nicht essen

Thunfisch zu essen ist seit ein paar Jahren besonders umstritten, da beim Fangen von Thunfischen Delfine als Beifang getötet werden und auch sonst allerhand Beifang in den großen Netzen zu finden ist. Ein Möglichkeit nachhaltigen Thunfisch zu produzieren ist das Fangen mit Angelruten. So vermeidet man Beifang oder reduziert ihn zumindest stark. Dieser Thunfisch ist zwar um einiges teurer, allerdings ist mir das die Nachhaltigkeit und das Schützen der Fische/Delfine wert. Zudem esse ich Thunfisch nicht sonderlich oft.

Ein leckerer Thunfischsalat als Mittagessen, Abendessen oder Beilage geeignet. #laktosefrei #glutenarm | chilibluetendotcom
Bunter Thunfischsalat mit Mais, Tomaten, Erbsen und Kidneybohnen

Cremiges Dessing ohne Milch für den Thunfischsalat

Ich muss zugeben, dass ich für Salate am liebsten cremige Joghurt-Dressings habe. Das ist bei einer Laktoseintoleranz gar nicht gut, da Joghurt natürlich Laktose enthält. Mein Dressing für diesen Thunfischsalat ist cremig und kommt ganz ohne Milchprodukte aus. Zudem benötigt es keinen Essig, da die Säure vom Zitronensaft kommt. Für das Dressing Olivenöl mit Zitronensaft und etwas Senf so lange schlagen/verrühren bis es emulgiert (das heißt eine cremige Konsistenz erhält). Um die Cremigkeit zu ändern kann mehr Öl bzw. mehr Zitronensaft hinzugefügt werden. Ich habe es auch schon mit Orangensaft ausprobiert, das ist besonders zu Feldsalat (Rapunzelsalat) sehr lecker. Als Emulgator verwendet man ein bisschen Senf. Andere Emulgatoren sind Eigelb, gepresster Knoblauch oder fein geriebene Zwiebel.

Ein leckerer Thunfischsalat als Mittagessen, Abendessen oder Beilage geeignet. #laktosefrei #glutenarm | chilibluetendotcom
Thunfischsalat mit cremigen Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft und etwas Senf.

Vielleicht bekommt so der ein oder andere wieder etwas mehr Lust auf Chemie und Physik. Emulsionen entstehen durch starkes Rühren von zwei nicht mischbaren Flüssigkeiten. Aus Erfahrung weiß man, dass man Öl und Wasser nicht mischen kann. Eine Emulsion ist aber genau das: ein Gemisch aus Öl und Wasser. Beispiele für Emulsionen sind Milch oder Mayonnaise. Durch das starke Rühren werden die Teilchen in kleinere Teilchen aufgeteilt und können sich so mit Hilfe des Emulgators vermischen. Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich eins der zahlreichen YouTube Videos dazu anschauen oder den Wikipedia Artikel dazu lesen.

Verwendungsmöglichkeiten für den Thunfischsalat

Den Salat kann man auch super als Füllung für Wraps nehmen oder wie wäre eine Ofenkartoffel, die mit diesem Salat gefüllt wird. Natürlich kann man ihn auch warm servieren. Probier doch mal meine Tortillatorte mit diesem Salat aus und nimm ihn als Füllung.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Lisa

PS: Solltest du das Rezept ausprobieren, freue ich mich über ein Bild auf Instagram, Facebook, Twitter oder bei Pinterest. Gib einfach den Hashtag #Chiliblueten an, so stellst Du sicher, dass ich es finde.

Ein leckerer Thunfischsalat als Mittagessen, Abendessen oder Beilage geeignet. #laktosefrei #glutenarm | chilibluetendotcom
Eine bunte Schüssel mit Gemüse und Thunfisch. Dazu ein leckeres cremiges Dressing.
Teile diesen Beitrag, um zu zeigen, dass er Dir gefällt:
Rezept drucken
Thunfischsalat
Ein schnelles Mittag- oder Abendessen oder auch als Beilage geeignet.
Ein leckerer Thunfischsalat als Mittagessen, Abendessen oder Beilage geeignet. #laktosefrei #glutenarm | chilibluetendotcom
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Hauptportionen
Zutaten
Salat
Vorbereitung 20 Minuten
Portionen
Hauptportionen
Zutaten
Salat
Ein leckerer Thunfischsalat als Mittagessen, Abendessen oder Beilage geeignet. #laktosefrei #glutenarm | chilibluetendotcom
Anleitungen
  1. Erbsen auftauen lassen. Kidneybohnen, Mais und Thunfisch abtropfen lassen.
  2. Zwiebel fein würfeln und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl glasig dünsten. Abkühlen lassen.
  3. Erbsen, Kidneybohnen, Thunfisch, Mais und die Zwiebeln in einer Schüssel mischen.
  4. 5 EL Olivenöl mit dem Zitronensaft und dem Senf mischen und mit dem Schneebesen so lange verrühren bis eine cremige Masse entsteht. Der Senf dient als Emulgator und kann daher nicht weggelassen werden. In den Tipps sind Alternativen für den Senf genannt.
  5. Das Dressing mit Salz und Pfeffer würzen und mit einer Prise Chili abschmecken und über den Salat geben.
  6. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Tipp:

  • Die Kidneybohnen können durch andere Bohnen ersetzt werden. Achtung: Grüne Bohnen immer kochen!
  • Statt Orangensaft kann auch Zitronensaft verwendet werden.
  • Statt Senf kann gepresster Knoblauch oder gepresste Zwiebel verwendet werden.

Ein Kommentar bei „Thunfischsalat mit cremigen Dressing“

  1. Klingt sehr lecker 🙂

Schreibe einen Kommentar